Analyse der Bitcoin ETFs im Januar

Die Zulassung der börsengehandelten Bitcoin-Spot-Fonds (ETFs) ist seit der Einführung von Kryptowährungen, insbesondere des Bitcoin, ein herbeigesehntes Ereignis.

Die Genehmigung dieser börsengehandelten Fonds (ETFs) in den USA am 10.01.2024 und ihre anschließende Einführung wurden von den Anlegern mit großer Erwartung und großem Interesse gefeiert. 

Der erste Monat seit der Einführung ist nun vergangen und wir untersuchen in diesem Artikel die Performance der Bitcoin Spot ETFs, sowie die Reaktionen des Marktes und die Auswirkungen ihrer Einführung.

Zweck der Bitcoin-Spot-ETFs

Der Grund für die Zulassung der ETFs bestand darin, Anlegern eine regulierte und leicht zugängliche Möglichkeit zu bieten, an den Preissteigerungen von Bitcoin teilzuhaben, ohne dass sie die Kryptowährung selbst besitzen müssen. Vor allem für Institutionen sind die ETFs daher ein nützliches Instrument.

In Anbetracht der Volatilität und der regulatorischen Unklarheiten, die den Kryptowährungssektor in der Vergangenheit geprägt haben, war dieser Schritt wichtig und ein Meilenstein für den Bitcoin.

Performance und Anlegerinteresse

Die börsengehandelten Spot-Bitcoin-Fonds (ETFs) zogen in den ersten drei Tagen nach ihrer Auflegung rund 2 Milliarden US-Dollar an Anlegergeldern an, dies zeigt, was für ein großes Interesse am Markt bestand. Die Finanz-Giganten BlackRock und Fidelity konnten sich mit ihren ETFs den Großteil dieser Zuflüsse zuschreiben. Dies ist allerdings keine große Überraschung da sie die beiden größten Vermögensverwalter unter den Bitcoin ETFs sind und daher durch Vertrauen und Markenbekanntheit die meisten Gelder anzogen.

Insgesamt konnten die ETFs von BlackRock und Fidelity rund 4,8 Milliarden US-Dollar im Januar einsammeln.

Der Bitcoin-Kurs war während des gesamten ersten Handelstages volatil und stieg kurzzeitig auf über 49.000 $ an, bevor er sich bis zum Ende des Handelstages leicht über 46.000 $ einpendelte. Trotz der kurzzeitigen Volatilität auf bis zu 38.500 $ beendete der Bitcoin den Monat praktisch auf dem gleichen Niveau bei ca. 43.300 $. Dies zeigt erneut die Unberechenbarkeit des Marktes auf. Es gab Analysen die eine ,God-Candle' auf 100.000 $ nach der Einführung prognostizierten, sowie Stimmen die meinten es kommt ein ,Sell the news' event was Bitcoin auf unter 30.000 $ bringen würde.

Bitcoin Chart im Januar:

Marktdynamik und ETF-Einflüsse

Die Marktdynamik, welche das Debüt der Bitcoin-Spot-ETFs umgab, war komplex. Diese Dynamik wurde durch eine Vielzahl von Variablen beeinflusst, darunter Gebühren, Markenbekanntheit und die Umstellung des bestehenden Grayscale Bitcoin Trust (GBTC) auf eine Spot-ETF-Struktur. 

Die neuen ETFs erreichten zusammen ein Handelsvolumen von 28 Mrd. USD, obwohl die Nettoeinflüsse durch kräftige Abflüsse von GBTC, die sich auf ca. 5,6 Mrd. USD beliefen, erheblich gedämpft wurden. 

Die allgemeine Marktstimmung blieb positiv, und die Nettozuflüsse in die neuen ETFs zeigten eine solide Nachfrage.

Gebührenkampf der ETF Anbieter

Die Gebührenstrukturen der 11 zugelassenen Bitcoin-Spot-ETFs hatten einen erheblichen Einfluss auf das Wettbewerbsumfeld, das sich zwischen den Anbietern abspielte. Einige Fonds, wie der iShares Bitcoin Trust ETF von BlackRock, warben in der Anfangsphase mit niedrigeren Gebühren.

Bei dem Kampf um Investorengeldern schien diese Methode erfolgreich gewesen zu sein, da die Kombination aus reduzierten Gebühren und großer Markenbekanntheit einen erheblichen Einfluss auf das einfließen von Investorengeldern hatte.

Angebot und Nachfrage spielen eine Rolle

Die Einführung von Bitcoin-Spot-ETFs hat auch die Dynamik von Angebot und Nachfrage ins Blickfeld gerückt. Da sich die Bitcoin-Ausschüttung an die Miner im April 2024 halbieren wird (Halving), war die Verfügbarkeit von Bitcoin für Investitionszwecke ein wichtiger Faktor. 

Mit den ETFs wurde eine neue Anlagemöglichkeit geschaffen, die in Zukunft einen erheblichen Teil des neuen Bitcoin-Angebots absorbieren könnte.

Fazit

Die Einführung von Bitcoin-Spot-ETFs im Januar 2024 stellt ein bahnbrechendes Ereignis für die Kryptowährung und die Finanzmärkte im Allgemeinen dar. Trotz der anfänglichen Volatilität und der Gratwanderung zwischen Erwartung und tatsächlicher Marktdynamik haben die ETFs ein starkes Anlegerinteresse und das Potenzial für einen erheblichen Einfluss auf den Bitcoin-Markt gezeigt. 

Mit Blick auf die Zukunft wird die Performance dieser ETFs ein wichtiger Bereich sein, den man beobachten sollte, da sie Einblicke in die sich entwickelnde Beziehung zwischen traditionellen Finanzen und digitalen Vermögenswerten sowie in die breitere Akzeptanz von Kryptowährungen als legitime Anlageklasse bieten können.

Kaufe Bitcoin mit Leichtigkeit

Kaufe Bitcoin mit Leichtigkeit

Mit dem Code 'Bitcoin21' sparst du dauerhaft 0,5% Gebühren! Sicher, einfach und schnell. Schließe dich 100.000 anderen Nutzern an und beginne deine Bitcoin-Reise.

Hier geht's zu Relai!

Weitere interessante Artikel

Ist Bitcoin sicher?

Ist Bitcoin sicher?

Bitcoin vs. andere Rohstoffe

Bitcoin vs. andere Rohstoffe

Bitcoin 2024

Bitcoin 2024

Regulierung von Bitcoin

Regulierung von Bitcoin